Meine Freundin, die Amsel

Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben mit einer Amsel befreundet! Sie ist voll zutraulich und kommt jeden Tag vorbei und hüpft ganz in meiner Nähe herum. Sie trinkt ganz entspannt, wenn ich daneben in der Sonne liege und sie scheint den Kirschbaum zu beobachten, an dem es wieder nach vielen Früchten aussieht dieses Jahr.

Vielleicht hat sich bei den Amseln ja auch herumgesprochen, dass ich im Winter immer leckere Sonnenblumenkerne ausstreue, sogar extra geschützt, so dass man in Ruhe futtern kann:-)

Ich höre inzwischen ab und zu mal genauer hin, wenn hier die Amseln singen und heute musste ich die ganze Zeit grinsen, während ich lauschte. Ich weiß zwar nicht genau, was sie da erzählt hat, es war aber auf alle Fälle was sehr vergnügtes, anhebendes:-)

Schlagwörter: , ,

4 Antworten to “Meine Freundin, die Amsel”

  1. Claudia Sperlich Says:

    Hört sich wunderbar an. Aber verdeutscht heißt das zweistrophige Amsellied:

    Ich, ich, ich bin König dieses Reviers.
    Andere Männer haben hier nichts zu suchen.
    Raus hier mit allen Amselmännern!
    Soweit man mich hören kann, ist alles meins, meins, meins.

    Kommt, kommt, kommt, ihr Amselfrauen!
    Ich bin der Schönste, Stärkste, Beste von allen.
    Die schönste Amselfrau sei mein für eine Saison.
    Amselinnen, kommt zu mir, mir, mir.

    Es geht den Vögeln eben nur ums… eben.

  2. Soniadeluxe Says:

    Hallo Frau Sperlich!
    Danke für die „Übersetzung“:-) Ich konnt von meine Platz aus nicht mal sehen, ob da ein Amselmann oder das Weibchen singt. Jetzt hab ich wieder was gelernt: scheinbar singen nur die Männchen:-) und dafür werden sie auch sehr gelobt von menschlichen Zuhörern, wie ich grad im Netz ergoogelt habe.

    Wenn ich mir diesen Wachtraum mal auf der Zunge zergehen lassen -ihn rein synchronistisch im Kontext meines derzeitigen Liebeslebens betrachte- muss ich sagen, passt dann ja alles ganz prima! Das Weibchen vertraut mir und nimmt Kontakt mit mir auf, das Männchen (vielleicht sind die beiden ja zusammen;-) ) singt ein zauberhaftes Lied.

    Hach, wie romatisch:-) Ich wußte doch, dass da was Schönes hintersteckt, so anhebend wie ich das Gezwitscher fand! Ich sag ja, ein Aspekt Gottes ist der Ton, ein anderer das Licht. Beides zusammen im Alltag wahrzunehmen ist schon ein Geschenk für mich.

    Wenn alle Männchen ihr „Revier“ mit solch schönen Klängen verteidigen würden, dann wäre diese Welt ein noch friedlicherer Ort.

    Alles Liebe!

  3. Claudia Sperlich Says:

    Im Reich der Vögel gilt grundsätzlich: Gesang ist was für Männer, Frauen dürfen höchstens Warnrufe ausstoßen. Bei Spechten ist es der Mann, der trommelt.
    Außerdem: Männer sind in der Regel schöner als Frauen – außer bei Arten, bei denen beide Geschlechter gleich aussehen. Amselmännchen: lackschwarz mit leuchtend gelbem Schnabel – Amselweibchen: braunscheckig mit graubraunem Schnabel. Bei der Stockente und ihrem Erpel ist es noch deutlicher (obwohl er nicht singt).

    Ich singe gern, und ich bin gerne schick angezogen. Da bin ich doch froh, kein Vogelweibchen zu sein!

  4. Soniadeluxe Says:

    Hello again:-)
    Ich glaube ja, dass das eine Frage des Bewusstseins ist.
    Meine Amselfreundin scheint sich jedenfalls nicht so den Kopf drüber zu machen, wie sie aussieht und vielleicht zwitschert sie ja den Babyvögeln ganz leise ein Liebeslied ins Ohr, was nur für sie bestimmt ist. Das Liedchen, was ihr Lover trällert, scheint jedenfalls ganz natürlich seine Wirkung zu tun. Es nistet hier ja ordentlich jedes Frühjahr:-)

    Ich bin übrigens mit „Madonna“ aufgewachsen, weniger mit „Alice Schwarzer“😉 und ich denke mal, dass wir als Frauen uns so richtig schön austoben können heutzutage im Vergleich zu früher. Evolution heißt das, nehme ich an.

    Herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: