Business als Heldenreise: About being a Go-Giver

Gerade habe ich wieder mal eine wundersame Synchronizität erlebt, von der ich kurz berichten will.

Ich habe kürzlich einer Freundin für ihre Hochzeit 2 professionelle Musiker besorgt, einfach so, weil ich den Kontakt hatte und ihr so helfen konnte, Highlights zu setzen. Die Trauung mit Geiger war super, die Party mit einem Saxophonisten ebenso und es ware eine tolle Hochzeitssause. Am besten fand ich, dass sowohl das Brautpaar, die Gäste als auch die Musiker happy waren, alle hatten was davon und riesen Spass noch dazu.

Nach der Rumtelefoniererei und den Emails mit dem DJ, dem Brautpaar und den Musikanten, dachte ich, hey, das hast du jetzt schon so oft gemacht, eigentlich könnste da auch zukünftig eine Provision nehmen. Immerhin habe ich die Gagen mit und für die Musiker verhandelt. Und ich habe für eine korrekte Vergütung gesorgt, die auch denen entgegen kam, die die Auftritte sponsorten. Win-Win sozusagen, daß ich gerne zu Win-Win-Win machen würde!

Das Musikprogramm für eine Feier zu organisieren ist eine weitere Dienstleistung, die ich als Freiberuflerin neben der Öffentlichkeitsarbeit und dem Texten anbieten kann🙂.

What you give is what you get

Das Interessante an solchen Situation ist für mich, dass ich ganz oft neue Impulse für mein Business bekomme, wenn ich einfach das tue, wo mein Herzchen für schlägt ohne eine direkte Gegenleistung zu erwarten. Solche Impulse sind es, die mein Business wachsen lassen und beleben.

Kurz nach der Hochzeit jedenfalls erhielt ich auch noch einen Anruf von jemandem, mit dem ich bzgl. einer PR-Kampagne im Gespräch war. Ich wartete quasi noch auf eine Zusage. Diese kam am Sonntag nach der Hochzeit und ich war begeistert von der so deutlichen Sprache des Lebens, dass sogar am Sonntag Telefone klingeln läßt, um mir zu zeigen, dass ich mit meiner go-giver attitude richtig fahre! Ich weiß nicht, worüber ich mich mehr gefreut habe, über den Erstauftrag oder die innere Bestätigung:-).

Natürlich gibt es zwischen den Musikern für die Hochzeit und dem neuen Auftrag keinerlei „kausalen“ Zusammenhang, aber für mein Bewußtsein ist sowieso das Timing viel entscheidender, und das Gefühl dabei. Erkenntnisse sind wie sich neu bildende Synapsen, *schnackelschnackel*, das tut gut und macht fröhlich:-).

Business als persönliche Heldenreise

Ich habe das Gefühl, dass die meisten Menschen in ihrem Urgrund großzügig und hilfsbereit sind. Und ich finde, dass das auch in vielen Geschäftsbeziehungen immer mehr die Basis unseres Handelns wird in den letzten Jahren.

Zwischen Ethik und Profit ist eben doch jede Raum für ein positives Miteinander.

Dieses Zitat fiel mir dazu kürzlich in die Hände: „When we quit thinking primarily about ourselves and our own self-preservation, we undergo a truly heroic transformation of consciousness.“ Joseph Campbell

Und mein Business fühlt sich manchmal wirklich an, wie meine persönliche Heldenreise. Voller Elan, Wohlwollen und Enthusiasmus an Herausforderungen heranzugehen und mich in den Dienst anderer zu stellen und dabei auch noch genug zu essen im Kühlschrank zu haben, dass ist doch heldenhaft!

So betrachte ich auch meine Geschäftspartner und Freunde auf ihrer persönlichen Heldenreise, helfe ihnen, wenn ich kann bei ihren Herausforderungen und freue mich, mittendrin zu sein, in diesem Abenteuer.

Tätätätää

Buch Tipp:

Go-Givers Sell More

verwandte Artikel:

Synchronizitäten – Der inneren Stimme folgen

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: